Berufsausbildung in der...

Aktuelles

"Tag der Demokratie" in der Wolfgang-Graf-Halle

181130 120716 NIKON D750 Scheinfeld 114 DxOPL

Einen ganzen Vormittag diskutierten alle Schüler des BSZ Schüler und verschiedene Podiumsgäste über Menschenrechte, Flucht und Asyl.
Mario Rölling von der Stasi-Gedenkstätte in Berln Hohenschönhausen berichtete eindrucksoll von seinem 1987 gescheiterten Fluchtversuch aus der DDR, der anschleßenden Haft mit Schikanen und Folter in der Stasi-U-Haft . Daneben  wurden weitere unterschiedliche Fluchtschicksale beleuchtet: Deutsche  Kriegsflüchtlinge aus Ostpreußen, Vertriebene aus dem Sudetenland und junge syrische Bootsflüchtlinge, die heute das BSZ besuchen. Die Quintessenz: unabhängig von Alter, Nationalität, Religion oder gesellschaftlichem Hintergrund hatten alle Flüchtlinge ganz ähnliche Fluchtgründe, Ängste, Probleme, Hoffnungen und Träume...
Das BSZ nahm zum ersten Mal am Projekt "Demokratie auf dem Prüfstand" des Jugendbildungsvereins "Multivision" unter der Schirmherrschaft von Gesine Schwan teil.